BLSV zu Besuch in der Inklusiven Turnstunde

BLSV Vorstand Udo Egleder turnte mir den TV Kids

Jeden Donnerstag ist es immer wieder soweit: lautes Toben und Getümmel in der Turnhalle der Mittelschule Landau. Kinderturnen, genauer gesagt die Inklusions-Turnstunde des TV Landau steht auf dem Programm.
Kinder laufen durcheinander, spielen Fangen, hüpfen, springen und freuen sich. Unter den Teilnehmern befinden sich auch ein paar Kinder aus der Lebenshilfeschule in Landau: Kinder mit speziellem Förderbedarf. Und dies macht die Turnstunde so besonders.
Bereits über ein Jahr gibt es die Zusammenarbeit zwischen der Lebenshilfeschule und dem TV Landau. Damals initiiert von Lehrerin Marion Oswald, die mit der Bitte an den TV heran trat eine inklusive Turnstunde anzubieten. Von den Übungsleiterinnen Katharina Schweikl und Pamela Schobner wurde die Bitte sofort erhört und alsbald in die Tat umgesetzt. Wöchentlich nun treffen sich die Kinder der Lebenshilfe mit den TV Kids und toben gemeinsam durch die Turnhalle. Koordinative Übungen, Ballspiele, oder Fangspiele und vieles mehr steht Woche für Woche bei den Kindern auf dem Plan. „Es ist grandios mitzuerleben, welche Fortschritte die Kinder in den zurückliegenden Monaten gemacht haben“, freut sich Übungsleiterin Schobner. Katharina Schweikl legt großen Wert auf das wöchentliche Ritual: „Wir begrüßen uns mit Paulchen der Eule und singen gemeinsam ein Lied. Auch am Ende der Stunde verabschiedet die Handpuppe Paulchen alle und singt mit ihnen ein Abschlusslied. Die Kinder in diesem Alter brauchen feste Rituale und Rahmenbedingungen, damit sie sich sicher fühlen.“
Vergangene Woche nun konnten die Kinder viele besondere Gäste begrüßen. Der Bezirksvorsitzende des Bayerischen Landessportverbandes (BLSV) Udo Egleder, Bezirkspressesprecher Reinhold Baier, Geschäftsstellenleiter Tobias Riedl und Vorstandsmitglied Eugen Hohenwarter kamen nach Landau, um sich vor Ort ein Bild von der erfolgreichen Kooperation zu machen. „Wir haben den Wunsch, dass das Thema Inklusion um sich greift, das Projekt beim TV Landau ist nämlich eins von nur zwei in ganz Niederbayern.“ so Egleder. Als erster Verein in Niederbayern hat der TVL diese Turnstunde gegründet. Auch Jürgen Horn, Schulleiter der Lebenshilfe-Schule war begeistert von seinen Schützlingen: „Wir haben nur beste Erfahrungen mit der Turnstunde gemacht, und wollen diese gerne weiter ausbauen.“ Erfreut sah er, wie die Kinder mit Behinderung von den anderen auf Rollbrettern geschoben wurden, wie sie gemeinsam Seile hochkletterten und begeistert über Hindernisse sprangen. Sehr gut gefiel allen Besuchern, wie ungeniert und ohne Berührungsängste alle gemeinsam Spaß am Sport haben.
Schön für die Kinder war, dass die Gäste nicht mit leeren Händen kamen. Aufgeregt durften sie zusammen die Päckchen aufmachen und erhielten für ihre Turnstunde ein großes Kriechtunnel und ein großes Schwungtuch.

Filmbericht Donau TV

Zurück