Pressetermin zum 32. Landauer Sparkassen Triathlon

Start am 25. Juli 2015: Anmeldung ab sofort

Sparkassen Pressesprecher Robert Elsberger, Organisatoren Schobner und Wilde, Direktor Bernhard Mittermeier und Bürgermeister Dr. Helmut Steininger

Es ist wahrscheinlich eine der anspruchsvollsten Sportarten: Sich zunächst in das kühle Nass zu stürzen, seine Bahnen zu ziehen, dann in die Wechselzone zu stürmen, sich auf das Rad zu schwingen, Kilometer um Kilometer zu bezwingen, durch Berge und Täler zu fahren und anschließend auf den Füßen – so schnell wie möglich – dem Ziel entgegensprinten. Die Rede ist natürlich vom Triathlon. Und bereits zum 32. Mal führt eine dieser Strecken am 25. Juli in die Bergstadt.

In diesem Jahr wird auch der Stadtrat eine Staffel stellen. Zumindest, wenn es nach der Meinung von Bürgermeister Helmut Steininger geht. „Wenn ich etwas sage, dann passiert das auch“, erklärte er schmunzelnd auf Nachfragen. Grund dafür ist eine neue Aufteilung bei den Wertungen. Es gibt nun bei den Staffeln jeweils eine separate Firmen-/Gruppen- und Vereinswertung. Einige Firmen wie HBH oder Einhell haben bereits zugesagt, einige Staffeln zu stellen und auch die Sparkasse bemüht sich darum, schlagkräftige Truppen an den Start zu bringen. „Wir haben sogar ein Jubiläumslaufshirt in Planung“, sagte Pressesprecher Robert Elsberger, der auch auf andere Laufveranstaltungen im Umkreis aufmerksam machte, die die Sparkasse präsentiert. Neu ist in diesem Jahr ebenfalls ein Rahmenprogramm mit Familiensommerfest.
„Genaueres können wir aber leider noch nicht sagen“, erklärte Markus Schobner, der gemeinsam mit Tobias Wilde die Organisatoren des TV vertrat. Aber dadurch – so hofft der Turnverein – könnten noch mehr Zuschauer an die Strecken gelockt werden. Die Anmeldung und Zeitnahme läuft wieder über die Firma MaxxTiming, die bereits im vergangenen Jahr für diesen Part verantwortlich zeichnete. Einen großen Dank richteten die Organisatoren bereits jetzt wieder an die vielen Helfer, egal ob von Feuerwehr, Wasserwacht, Rangers oder schlicht und ergreifend freiwillig, die am Austragungstag für den reibungslosen Ablauf sorgen werden. „Wir haben für fast jeden Starter einen persönlichen Helfer“, warf Tobias Wilde ein und schmunzelte. Ein großes Dankeschön gelte aber auch den Sponsoren: neben der Sparkasse sponsert auch die Stadt
Landau die Veranstaltung. „Eine Stadt wie Landau braucht einfach eine Veranstaltung wie den Triathlon, aber auch Leute und Vereine, die diese weiterbringen“, lobte Bürgermeister Steininger die Organisatoren. Neben der Hauptstrecke, die im Übrigen 400 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und fünf Kilometer Laufen beinhaltet, gibt es für Schüler und Jugendklassen einige abgespeckte Versionen. Außerdem wird das Hauptfeld auch in einzelne Alterskategorien unterteilt, die untereinander den Besten ihrer Altersklasse küren. „Wir sind überzeugt davon, unsere 200 Startplätze vollzubekommen“, ist sich Schobner sicher. Bis zum Pressetermin seien bereits über 50 Anmeldungen eingegangen, unter anderem auch von der LG Deggendorf,die ihre Vereinsmeisterschaft in Landau austrägt. Und der Triathlon in der Bergstadt wird eine Erfolgsgeschichte bleiben. Denn auch im kommenden Jahr wird die Sparkasse wieder als Geldgeber einstehen. „Uns gibt es jetzt 175 Jahre und wird es die nächsten 175 Jahre wahrscheinlich auch noch geben, wenn es den TV dann auch noch gibt, können wir es uns ausrechnen, wie viele Triathlons stattfinden“, rechnete Direktor Bernhard Mittermeier
vor. Aber jetzt wird das Augenmerk erstmal auf die 32. Auflage im Juli gerichtet.

Anmeldung und Information
Interessierte können sich im Internet
auf der Homepage unter
www.tvlandau.de anmelden. Weitere
Informationen gibt Tobias Wilde
unter ☎ 0170/9059554 sowie der
Adresse triathlon@tvlandau.de.

Zurück