Turnverein Landau hat den Übungsbetrieb wieder voll aufgenommen

Seit 19. September läuft die neue Saison

Auch beim Kinderturnen in der Dreifachhalle herrschte gleich beim ersten Treffen reger Betrieb
"Mehr Sport geht nicht" behauptet der TV und praktiziert das als mitgliedsstärkster Sportverein der Stadt seit Jahrzehnten mit kurzen Wegen in die Sporthallen und einem ehrenamtlich durchorganisierten Sportbetrieb an allen Wochentagen. Der TV legt Wert darauf, Sport im herkömmlichen Sinne für alle Bevölkerungsschichten möglichst einfach anbieten zu können. Dabei werden sich neu einstellende, attraktive Trends eingebunden. Das Sportangebot ist prallvoll und lässt kaum Wünsche offen. Ob für das Kleinstkind oder den Senior, es fehlt nichts. Lizenzierte Übungsleiter, Fachübungsleiter und Spezialtrainer sind aufgrund ihrer Ausbildung bestens geschult, dass sie als "sportliche Gesundheitsexperten" das richtige Maß für jedermann(frau) finden.
 
Im Kindersport gibt der Turnverein allen Kids und Schülern die Möglichkeit ihren Bewegungsdrang und ihre Spielfreude auszuleben, den sie im oft arg reduzierten Schulsport nicht mehr finden. Da die Auswirkungen von Bewegungsarmut schon bei Kleinkindern beginnen, sollten Eltern frühzeitig vorbauen. Kleinstkind-Turnen, Eltern-Kind-Turnen, Kinderturnen und Spiele, Kindersport, Einradfahren, Hip –Hop, Kindertanzen, Zumba for Kids, Ballsport,  Taekwondo, Gerätturnen und Schwimmschule lassen dabei breiten Raum.  
 
Gymnastik und Aktivsport, der Überbegriff umfasst  Altbewährtes und natürlich auch Modernes: Schwingstab, Zumba, Pilates, Barre Concept, Fit-und Skigymnastik, Fitness-Mix für Alle, Damen-, Herren-, Gesundheits-, Problemzonen- und Ausgleichsgymnastik , Nordic-Walking, Step-Aerobic, Taekwondo, Triathlon, Lauf- und Radsport, Kajak und Schwimmen. Die ständig durchgeführten Programme werden kurzfristig mit neu konzipierten Kursen er-gänzt.
 
Ballsport hat eine lange und ausgeprägte Tradition beim Turnverein: Handball ist die derzeit aktivste Abteilung im TV und ein sportliches Aushängeschild für Landau. Faustball und Volleyball ergänzen das Ballsportangebot.
 
Schwimmschule nennt der TV das Angebot für Kids, die hier ohne Wettkampfstress das Schwimmen erlernen. Nach dem Krabbeln und dem Laufen sollen Kinder das Schwimmen beherrschen. Beängstigende Statistiken zeigen allerdings das Gegenteil. Beim TV geht der Weg zum Schwimmen über die Wasserge-wöhnung und den Plantsch-Spaß. Die Kindergarten-kinder beginnen dann allmählich mit den Schwimm-bewegungen. Die Einteilung in verschiedene Anforderungsstufen ist durch ein geschultes Betreuerteam  möglich.
 
Taekwondo Die Taekwondo-Abteilung des TV Landau bietet zum Saisonstart wieder ein Taekwondo- und Selbstverteidigungs-Anfängertraining für Kinder ab sechs Jahren sowie für Jugendliche und Er-wachsene an. Das Kampfsporttraining eignet sich insbesondere auch für die Generation 40+. Schlagtechniken werden ohne Körperkontakt abgestoppt und Hebeltechniken nicht über den Schmerzpunkt hinaus ausgeführt, einseitige Bewegungen werden vermieden und durch konsequentes Training des Stütz- und Bewegungsapparates kann vor allem den modernen Volkskrankheiten wie Rückenleiden, Haltungsschäden oder Herz-Kreislaufproblemen vorgebeugt werden.
 
Kurse Zu den altbewährten Übungsstunden bietet der TVL auch Kurse an. So wird das Angebot durch Zumba, Qi Gong, Pilates, Barre Concept und Schwingstab ergänzt.
 
Mit günstigen und vor allem familienfreundlichen Jahresbeiträgen leistet  der TVLauch einen wesentlichen Beitrag, wenn es um das Gemeinwohl der Bevölkerung geht. 
Der jährliche Mitgliedsbeitrag für Erwachsene  beträgt  50 €, für Kinder bis einschließlich 13 Jahren  20 €, bis  einschließlich 17 Jahre 20 €. Dies ermöglicht einen uneingeschränkten ganzjährigen Besuch des gesamten Sportangebotes. Spezielle Kursangebote mit einer begrenzten Teilnehmerzahl sind mit einer geringen Kursgebühr belegt. Das Einfachste ist, die gewünschte Übungsstunde zu besuchen und zu schnuppern. Außer bei den Kursangeboten ist dies überall möglich. 
 
Der TV Landau  veröffentlicht  sein tägliches Sportprogramm unter dem Veranstaltungshinweis in dieser Zeitung.
Auskunft zum Sportprogramm erteilt die Geschäftsstelle des Turnvereins unter der Tel Nr. 09951 – 9465730. Der genaue Überblick über das gesamte Sport- und Kursprogramm ist auch auf der Homepage unter  www.tvlandau.de zu finden.

Sommer-Freizeit der TV Jugend am Monte Kaolino

Die Teilnehmer der diesjährigen Sommerfreizeit

Zu Beginn der Sommerferien machte sich die die Vereinsjugend des TV Landau wieder mit großer Vorfreude auf zur dritten Sommer-Freizeit. Diesmal gings mit dem Zug in die Oberpfalz zum Monte Kaolino. Aus den verschiedensten Sparten freuten sich die Kinder und Jugendlichen des TV auf vier spannende und erlebnisreiche Sommertage.
Nach der Ankunft im Jugendhaus Kaltenbrunn (bei Weiden i.d. Opf.) wurde, trotz der kühlen Witterung, gleich der Grill ausgepackt. Gestärkt nach der langen Anreise erkundeten die Kids das Außengelände des Hauses mit Fußballplatz und Basketballkorb oder lieferten sich drinnen heiße Duelle im Tischtennis und am Kickerkasten. Am zweiten Tag spielte das Wetter zwar mit strömendem Regen überhaupt nicht mit, aber Jugendleiter Andreas Obermeier und sein Team hatten mit einem Ausflug in die Thermenwelt Weiden mit Riesenrutsche, Wildwasserkanal und Sprungturm ein echtes Highlight in der Hinterhand. Abends konnten die Jugendlichen nach dem gemeinsamen Kochen (… und Abspülen) in der Selbstversorgerunterkunft ihr Allgemeinwissen, Faktenkenntnisse über den Turnverein und Kreativität bei Gruppenaufgaben im „Großen Preis“ unter Beweis stellen. Am dritten Tag strahlte endlich die Sonne vom Himmel und gleich nach dem Frühstück fuhr die Gruppe zum Monte Kaolino nach Hirschau. Auf dem „Monte Coaster“, einer schienengeführten Sommerrodelbahn, gings rauf auf den Gipfel des 150 Meter hohen Quarzsandberges und dann entweder mit Karacho oder gemütlich die 800 Meter lange Strecke runter ins Tal. Im „Dünenbad“ forderten die Kids dann das Betreuerteam zu einer Partie Volleyball auf dem Sandplatz heraus. Und wer noch nicht genug Sand gesehen hatte, kletterte in den Badeklamotten die Sandhänge des Monte Kaolino hinauf und ließ sich im feinen Quarz herunterpurzeln. Am letzten Tag war ebenfalls bei herrlichem Wetter noch ein bisschen Zeit für ein paar Runden Wikingerschach im Garten oder zum Ausprobieren neuer Turnübungen auf dem Rasen, bevor dann leider wieder die Heimreise nach Landau anzutreten war. Damit ging ein unvergesslicher Kurzurlaub zu Ende, der Dank der tollen Kameradschaft und neuen Freundschaften allen noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Bilder

Taekwondo und Allkampf-Jitsu Anfängertrainings für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Die Meister zeigen den Kindern einen Selbstverteidigungsgriff

Die Taekwondo-Abteilung des TV Landau bietet zum Saisonstart wieder ein Taekwondo- und Selbstverteidigungs-Anfängertraining für Kinder ab sechs Jahren sowie für Jugendliche und Erwachsene an.
Während bei der waffenlosen Kampfkunst des Traditionellen Taekwondo hauptsächlich Kick-, Schlag und Blocktechniken zur Verteidigung eingesetzt werden, stehen beim Selbstverteidigungs- und Nahkampfsystem Allkampf-Jitsu das Ausweichen und Ableiten des Angriffes sowie der Einsatz von Wurf- und Hebeltechniken und auch die Abwehr von bewaffneten Angriffen (wie etwa Messer- oder Stockangriffe) im Vordergrund. Das Allkampf-Jitsu-System vereint dabei die effektivsten Selbstverteidigungstechniken aus verschiedenen asiatischen Kampfkünsten. Das Taekwondo- und Allkampf-Jitsu-Training macht vor allem auch Kinder und Frauen stärker und selbstbewusster, fördert Konzentration und Entschlussfähigkeit. Wissenschaftliche Untersuchungen belegen, dass selbstbewusste Kinder und Frauen wesentlich seltener Opfer von Gewalttaten werden. Unsere Philosophie ist es, dass kontinuierlich trainierte körperliche Fähigkeiten und ein geschulter Geist unabdingbar für eine effektive Abwehrreaktion auf Angriffe im Ernstfall sind. Somit stehen nicht nur Selbstverteidigungs- und Technikausbildung auf dem regelmäßigen Trainingsplan, sondern vor allem auch Kraft-, Dehnungs-, Ausdauer- und Koordinationsübungen fördern die körperliche und mentale Fitness. Traditionelles Taekwondo und Allkampf-Jitsu gelten deshalb als „Gesundheitssport“. Das Kampfsporttraining eignet sich insbesondere auch für die Generation 40+. Schlagtechniken werden ohne Körperkontakt abgestoppt und Hebeltechniken nicht über den Schmerzpunkt hinaus ausgeführt, einseitige Bewegungen werden vermieden und durch konsequentes Training des Stütz- und Bewegungsapparates kann vor allem den modernen Volkskrankheiten wie Rückenleiden, Haltungsschäden oder Herz-Kreislaufproblemen vorgebeugt werden. Das primäre Ziel ist es Körper und Psyche aufzubauen, nicht zu zerstören, deshalb kann prinzipiell jeder ohne besondere körperliche Voraussetzungen diese Kampfkünste erlernen.
Beginn ist am Donnerstag, 22. September in Landau. Das Anfänger-Training findet immer von 18.00 bis 19.15 Uhr (Kinder) und 19.30 bis 21.00 Uhr (Jugendliche ab 13 J./Erwachsene) in der Mittelschul-Turnhalle statt. Ein Probetraining ist jedoch auch grundsätzlich zu jedem anderen Trainingstermin möglich.
Geleitet wird das Training von den BLSV-Fachübungsleitern Großmeister Werner Fichtner (7. Dan Taekwondo, 6. Dan Allkampf-Jitsu) und Thomas Obermeier (4. Dan Taekwondo, 3. Dan Allkampf-Jitsu) sowie Roland Obermeier (4. Dan Taekwondo, 3. Dan Allkampf-Jitsu).
Als Übungskleidung wird lediglich ein Trainingsanzug benötigt. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.