Eisige Temperaturen und jede Menge Neuschnee

Jugendgruppe des TV Landau verbrachte herrliche Tage in Zell am See

Snwotubing am Erlebnisberg in Piesendorf

Vergangenes Wochenende war es wieder soweit: die fast schon zur Tradition gewordene Winterfreizeit des TV Landau startete mit über 20 Kindern Richtung Österreich, genauer gesagt nach Fusch am Fuße des Großglockner. Die Abreise erfolgte am Freitagvormittag und nach einem Mittagsstop in Saalfelden erreichte man am frühen Nachmittag die Unterkunft. Das Haus Brunhilde bot den jungen Wintersportlern dabei ein gemütliches Ambiente. Nach dem Bezug der Mehrbettzimmer fand sich die Gruppe im Speisesaal ein, um den Nachmittag mit allerlei Brett- und Kartenspielen zu füllen. Das Abendessen war dann wunderbar reichhaltig und die Jugendlichen konnten sich für den kommenden Ski- bzw. Badetag stärken. Mit etwas gemischten Gefühlen ging man zu Bette, meldete der Wetterbericht doch Temperaturen unter -20 ° Celsius für den kommenden Tag.
Nach dem Frühstück ging es dann tatsächlich bei eisigen Temperaturen Richtung Zell am See, wo ein Großteil der Gruppe einen Skitag auf der Schmittenhöhe verbrachte. Wenig Leute, traumhafte Bergkulisse, jedoch tatsächlich windige 20 Grad unter null empfingen die Pistensportler im Wintersportmekka rund um Zell am See. 77 Pistenkilometer und 5 unterschiedliche Talabfahrten bei ausreichend Naturschnee machten diesen Tag zu einem wunderbaren Skitag. Die 2 Skigruppen, betreut von Thomas Obermeier und Pamela Schobner zum einen und Andreas Obermeier, Doris Able und Katharina Schweikl zum anderen trotzten den Temperaturen und auch dem zunehmend schlechteren Wetter, welches am Nachmittag aufzog.
Zusammen mit Betreuer Roland Obermeier verbrachten einige Jugendliche, die nicht dem Skisport frönten den Tag im Tauern Spa Kaprun. Diverse Rutschen und eine Erlebnis Grotte brachten den Kids Spaß und Action und ließen auch diesen Aufenthalt unvergesslich werden.
Bevor man am Sonntag die Heimreise antrat, machte die Gruppe noch Station am Erlebnisberg Piesendorf. Eine 300 Meter lange Snow-Tubing Bahn samt Lift machte sowohl den Kindern als auch den 6 Betreuern jede Menge Spaß. Der viele Neuschnee der Nacht bereitete allen viel Freude und verwandelte die umliegende Gegend in eine traumhafte Winterlandschaft.
Dank der mittlerweile erfahrenen Organisation von Andi, Thomas und Roland Obermeier ging ein wiederum unvergessliches Wochenende für die Jugendgruppe des TV Landau zu Ende. Auf der Heimreise war man sich einig, auf alle Fälle in den Sommerferien eine weitere Jugendfreizeit zu unternehmen. Ideen für das Ziel in den Sommerferien gibt es bereits.

Herrengymnastik in Versform

Richard Thurl, Übungsleiter der Herrengymnastikgruppe zum Thema Herrensport am Donnerstag:

 
Jeden Donnerstag, wie glegn,
sieht man uns zum Turnen gehen.
Dort dehnen wir uns kräftig
und fühlen uns gar prächtig.
 
Jeden Donnerstag um sieben
gehen wir zu Richard in die Halle üben.
Das Warmlaufen ist gut für die Sehnen,
danach kommt strecken und auch dehnen.
Und wir sind alle ganz gespannt,
kommt jetzt der „sterbende Schwan“
oder der Einbeinstand?
 
Donnerstag Abend pünktlich um sieben
ruft der Richard: auf geht’s zum Üben!
Macht euch warm und lauft umher
schwätzt nicht so viel, es geht kreuz und quer.
Holt eure Matten für Bauch, Beine, Po,
legt euch auf die Seite-
geht’s weiter, aber doch net a so!!!
 
Donnerstag Abend um sieben geht’s los,
Gymnastik bei uns Herren is ganz famos.
Egal wenn man sich´s mal leichter macht,
mein Auge über alles wacht.
Beim Ratschen muaß i manchmal stören,
sonst könnt´s mi nämlich nicht mehr hören!
Wenn wir unsere Turnstunde nicht hätten,
kämen wir morgens nicht aus den Betten.
 
Um Achte ist die Stunde aus
wir klatschen und gehen zur Umkleide rauf.
Gleichzeitig duschen kennan net alle,
drum bleibn no a paar zum Prellballspuiln in da Halle.
 
 
 

Donnerstag abends um sieben,
wird bei den TV-Herren Gymnastik betrieben.
Trotz der ganzen Quälerei,
macht es doch die Seele frei.
Mir macht´s mit euch immer sehr viel Spaß,
drum gebn wir nach de Ferien immer wieder richtig Gas.
 

Danke für die netten Stunden,
danke für die flotten Runden.
Knocha und d´Flaxn sand daschunden,
trotzdem lasst se koana lumpen,
zum Wirt wird ganga nach da Stunden.
Denn wir haben mächtig Durst,
Brotzeit wird gmacht mit Bratharing und Wurst.
 
Direkt hoam ganga wird net,
da san meine Männer sauber z´nett!
Is der Abend dann vorbei
 war´s a Wohltat für Leib und Seel.
Beim auseindergeh´ schallt´s lange noch,
Pfiat euch Gott, bis nächste Woch!
 
 
 

Ball der Vereine am 21. Januar

Karten in der Geschäftstelle des TVL

2017 findet nach dem grandiosen Erfolg im letzten Jahr der zweiter Ball der Vereine statt. Ein ungezwungener Tanzball für die gesamte Landauer Bevölkerung, veranstaltet von Landauer Vereinen. Egal ob jung oder jung geblieben, es ist für jeden etwas geboten. So kann in der Stadthalle zu bester Live-Musik getanzt und an der Bar gefeiert werden. Lassen sie sich überraschen. Livemusik mit den Donnervögeln: mit über 50 Jahren Erfahrung als Tanz- und Gala-Band sind die Donnervögel ein Garant für beste Unterhaltung und professionelle Darbietung. So sorgt die Staubinger Kultband nicht nur in Bierzelten für beste Partystimmung, sondern auch bei vielen Tanzabenden in der Region. Im vergangenen Jahr waren die Musiker von der Tanzbegeisterung der Landauer Ballbesucher sehr angetan und freuen sich auch heuer schon wieder auf die aktiven Landauer Tänzer und Tänzerinnen.